top of page

VDÄPC Statistik 2022: Entwicklungen in der Ästhetischen Chirurgie

Aktualisiert: 27. März 2023

Eindeutige Ergebnisse der Umfrage für ästhetische Behandlungen.




Die Ergebnisse der größten deutschen Ärztebefragung auf dem Gebiet der ästhetischen Chirurgie sind eindeutig . Die VDÄPC verzeichnet einen Anstieg aller ästhetischen Behandlungen um rund 15 Prozent. Besonders gefragt bei den Patienten sind Behandlungen mit Botulinumtoxin, Hyaluron und Fillern. Auch Fettabsaugungen bei Frauen und Männern werden vermehrt nachgefragt. Darüber hinaus beobachtet die Fachgesellschaft eine Entwicklung hin zu differenzierten Wünschen der Patienten zur Definierung der Körperform.
Die VDÄPC-Statistik 2022 zeigt einen Anstieg der Gesamtzahl der ästhetischen Eingriffe um etwa 15 Prozent, von 81.516 im Vorjahr auf 93.853 Operationen bei den Mitgliedern der VDÄPC.
Der Wunsch vieler Menschen, im Alltag - sowohl beruflich als auch privat - attraktiv auszusehen, ist weiterhin stark nachgefragt. In der Behandlungsstatistik 2022 nehmen die Behandlungen im Gesicht erneut den Spitzenplatz ein. Wie im Vorjahr führen Faltenunterspritzungen mit Botulinumtoxin mit 27.018 Eingriffen die Liste an. Mit 21.574 Eingriffen folgen Behandlungen mit Hyaluron und Fillern auf dem zweiten Platz. Fettabsaugungen bleiben auf dem dritten Platz, jedoch mit einem Anstieg von 32,6 Prozent bei Frauen und Männern im Jahr 2021. Lippenkorrekturen haben sich auf Platz vier mit einem Zuwachs von 25,7 Prozent positioniert. Brustvergrößerungen halten auch dieses Jahr den fünften Platz, mit einer Nachfragesteigerung von etwa 22 Prozent.


Die Umfrage ergibt eindeutige Ergebnisse: Das Interesse für die Ästhetische Chirurgie nimmt zu!


Die Nachfrage nach minimalinvasiven Behandlungen ist im Vergleich zum Vorjahr um 13,8 Prozent gestiegen. Gerade in Krisenzeiten wünschten sich viele Patient:innen eine frische und wache Ausstrahlung, um den Alltag erfolgreich zu meistern. Oft sind es nur Feinheiten wie kleine Fältchen um Mund und Augen, die verjüngt und aufgefrischt werden sollen. Die Behandlungen mit Hyaluronsäure sind insgesamt um etwa 15 Prozent gestiegen, während die Faltenunterspritzung mit Botulinumtoxin bei beiden Geschlechtern um 11,5 Prozent zugenommen habe. Die Behandlungen mit Botulinumtoxin, Hyaluron und Fillern werden mittlerweile quer durch alle Bevölkerungsschichten in Anspruch genommen , um ein ebenmäßiges und harmonisches Gesamtbild zu erzielen. Dr. Alawi warnt jedoch davor, dass aufgrund der gestiegenen Nachfrage vermehrt Anbieterketten im Bereich der minimalinvasiven Eingriffe entstehen, bei denen oft weder eine fachärztliche Beratung noch eine medizinische Nachsorge gegeben ist. Wir empfehlen daher, bei der Wahl des Spezialisten immer auf den Facharzttitel zu achten.

Faltenbehandlung bei Männern


Die steigende Nachfrage nach minimalinvasiven Eingriffen betrifft nicht nur Frauen, sondern auch Männer. Laut einer VDÄPC-Statistik ist im Vorjahresvergleich eine Zunahme von 24,4 Prozent bei den minimalinvasiven Behandlungen bei Männern zu verzeichnen. Insbesondere die Bekämpfung von Mimikfalten wie der Zornesfalte spielt dabei eine immer größere Rolle. Die Botulinumtoxin-Behandlungen sind bei Männern um 30,6 Prozent gestiegen.

Operative Eingriffe

Auch ästhetisch-plastische Eingriffe verzeichnen wieder einen Anstieg um rund 17 Prozent. Insbesondere Fettabsaugungen sind vermehrt durchgeführt worden, wobei der Anstieg bei Frauen bei 31,5 Prozent und bei Männern bei 36,3 Prozent liegt. Eine vermehrte Nachfrage besteht auch nach gezielten Kombibehandlungen zur Optimierung der Körpersilhouette. Liposuktion und Lipofilling werden immer öfter gewünscht, um eine ebenmäßige Figur zu erzielen.

Fazit

Die Nachhaltigkeit bei der Arztwahl wird eine immer größere Rolle spielen. Eine wirtschaftliche Veränderung wird es ebenfalls geben: Bei steigender Inflationsrate werden die ästhetischen Eingriffe voraussichtlich teurer werden.


Die VDÄPC-Behandlungsstatistik 2022: https://www.vdaepc.de/aktuelles-presse/statistiken/
75 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

תגובות

דירוג של 0 מתוך 5 כוכבים
אין עדיין דירוגים

הוספת דירוג

Videosprechstunde

Sichern Sie sich jetzt Ihren Termin für eine Videosprechstunde, indem Sie ganz unkompliziert online buchen!

Zeit und Reisekosten sparen: Sie können von zu Hause oder einem beliebigen Ort aus  an der Videosprechstunde teilnehmen.

Flexibilität: Termine können leicht vereinbart werden und sind oft auch außerhalb der regulären Sprechzeiten möglich.

Diskretion und Privatsphäre: Sie können vertrauliche medizinische Themen in ihrer gewohnten Umgebung ansprechen.

Gezielte Planung: Durch die Videosprechstunde ist eine vorläufige Einschätzung und eine gezielte Planung für die Operation möglich.

bottom of page